Warum Projektmanagement auch für Führungskräfte wichtig ist

_HA_8780

 

Projektauftraggebern kommt im Zusammenspiel mit der Projektleitung und den Teammitgliedern eine Schlüsselrolle zu. Klare Vereinbarungen, realistische Projektziele und ausgesprochene Erwartungen sind essentiell für die Kooperation.

Fördern und Fordern in passender Form ist gefragt!

Führungskräfte nehmen wesentlichen Einfluss auf den Projekterfolg:

  • Als Projektauftraggeber beauftragen sie das Projekt und verantworten es aus geschäftlicher Sicht.
  • Oft sind sie auch Anlaufstelle für Eskalationen bei Krisen und für das Treffen von Entscheidungen, die vom Projektleiter nicht getroffen werden können.
  • Führungskräfte müssen neben ihren angestammten Aufgaben selbst auch Projekte leiten oder als Projektauftraggeber strategisch steuern. Vor allem die zukunfts-gerichteten Entwicklungen (Organisationsveränderungen, Produkt- oder Dienstleistungsentwicklungen, …), die über den Routinebetrieb hinausgehen und mit anderen Bereichen gemeinsam gemacht werden, sind Projekte, die von den Führungskräften in der Linie geleitet oder strategisch gesteuert werden.
  • Führung von Projektteams heißt in der Regel ein herausforderndes Ziel erreichen zu müssen, auch ohne formale Macht. Auch in übergreifenden Aufgaben in der Linie sind Führungskräfte mehr denn je damit konfrontiert, mit nutzenorientierter Kommunikation, mit gezieltem Stakeholdermanagement, mit Abstimmung und Einbindung anderer ihre Ziele zu erreichen. SMART führen ohne Macht ist eine der wichtigsten Kompetenzen der Zukunft, für Projektleiter und Führungskräfte.
  • Als Führungskraft für ProjektmanagerInnen haben sie disziplinarische Verantwortung.

Ein gutes Verständnis für die Rolle und Verantwortlichkeiten eines Projektmanagers versetzt Führungskräfte in die Lage, die spezifischen Führungsaufgaben optimal zu gestalten. Wichtig ist, eine dem Projekt angemessene Rolle einzunehmen und den Einfluss des Handelns auf den Projekterfolg richtig einzuschätzen.

Erfolgreiche ManagerInnen wissen um ihre Verantwortung und ihre Mitwirkungsmöglichkeiten als Führungskraft und können so gezielt auf den Erfolg von Projekten Einfluss nehmen.

Durch Vereinbarung eines sinnvollen Reportings und einer sensiblen Beachtung von Krisenindikatoren erkennen erfolgreiche Führungskräfte eine drohende Projektschieflage in Projekten frühzeitig und reagieren angemessen.

 

Welche Projektmanagement Methoden und Skills sind besonders für Führungskräfte relevant?

Führungskräfte sind heute in einem Umfeld tätig, das sich durch hohe Komplexität und viele Widersprüche auszeichnet. Cutting complexity, Umgang mit Organisationswidersprüchen und Führen von Teams, auch ohne formale Macht, gehört mittlerweile zu den zentralen Kompetenzen von Führungskräften. Die genannten Anforderungen sind im Projektmanagement Umfeld nicht neu. Es gibt hier bereits sehr professionelle Lösungsansätze, mit denen viel praktische Erfahrung gesammelt wurde, wie zB:

  • Konzentration auf die erfolgskritischen Momente in der Führung (Momente der Wahrheit). Das sind meist Kommunikationssituationen, die eine große Hebelwirkung für den Projekterfolg haben!
  • Stakeholdermanagement zur Abwägung von Interessen und  Verstehen von Widersprüchen in Organisationen
  • Bewusste Übernahme oder Absicherung von Risiken zur Vorbeugung von  Krisen = Risiko- und Emergency-Management als zentrale Aufgabe von Führungskräften und Projektleitern.

Gestalten Sie die Zusammenarbeit zwischen Projekt und Linie aktiv und erhöhen Sie dadurch die Erfolgswahrscheinlichkeit Ihres Projekts!

 

Mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.